Presseartikel aus dem FIN.log #24 2012-12: Netz39 Up and Running

Nachdem wir im Juli unsere Räume bezogen und wohnlich gemacht haben, ist es Zeit, einen Fakt offiziell zu verkünden:

The Hackerspace is up and running!

Tatsächlich ist das schon eine Weile so, denn auch wenn es noch viele Baustellen gibt, sitzen schon eifrige Hacker in den Räumen und basteln an eigenen Projekten, z.B. an der Rollladensteuerung, einem mikrocontrollergesteuerten Audioswitch oder der Reaktivierung alter DanceDanceRevolution-Pads. Rechnerhardware in den verschiedensten Formen, vom C64 über PC und 19″-Server bis hin zu Raspberry Pi und Arduino fühlen sich in unseren Räumen heimisch und wollen mit interessanten Projekten beschäftigt werden.

Auch gelötet wurde bei diversen Gelegenheiten schon fleißig. Seit kurzem gibt es einen eigens dafür eingerichteten Tisch, aber wir Hacker so sind, reicht es eigentlich, mit dem heißen Lötkolben im selben Raum zu sein und schon kann die Bastelei losgehen!

image

Damit haben wir in einem fliegenden Start unsere Hackerspace-Checkliste vervollständigt:

  • Räume
  • Internet
  • Kühlschrank mit Mate (und andere Getränke)
  • Sitzgelegenheiten von Sofa bis Stuhl und Fußboden
  • größere Tischflächen
  • Werkzeuge inklusive Lötkolben
  • Projekte
  • aktive Mitglieder und Gäste
  • virtuelle Infrastruktur

Also alles, was man sich für einen funktionierenden Hackerspace wünscht. Tatsächlich sind wir mittlerweile in der Phase angekommen, in der wir nicht mehr nur zum Aufräumen, Ordnen und Organisieren in den Space gehen, sondern uns dort treffen, um uns die eine oder andere Nacht mit Lötkolben oder IDE um die Ohren zu schlagen. Wenn Du Bastel-Ideen hast, die Du schon immer mal umsetzen wolltest, oder gern gemeinsam mit anderen Hackern spannende Projekte bearbeiten möchtest, dann komm uns doch einfach mal besuchen. In unseren Räumen in der Leibnizstraße 32 oder virtuell auf unserer Webseite unter netz39.de. Wir freuen uns über jeden Bastler! :)

What do you think?