Geodätische Kuppeln

Geodätische Kugeln aus Kupferdraht und Kabelschuhe (verlötet). Links: 2V, rechts: 3V. Durchmesser: 15cm. Geodätische Kugeln aus Kupferdraht und Kabelschuhe (verlötet). Links: 2V, rechts: 3V. Durchmesser: 15cm.

Es fing damit an, dass sich ein paar Freunde (darunter ich) einen Garten im Herzen von Magdeburg zugelegt haben: 500 qm verwildeter Schrebergarten mit einem kleinen Geräteschuppen. Damit das Ganze aber nicht nur nach Ackerfläche aussieht, wurde überlegt, wie man etwas Struktur hineinbekommt. So wurden Obststräucher gepflanzt, ein kleines Pumpenhäuschen gebaut, eine Kräutersprirale angelegt, etc. […]

weiterlesen ›

Ätzen und Fräsen kombinieren

Wir können selbst Platinen ätzen und wir haben eine CNC-Fräse. Letztere zum Ausschneiden und Bohren der selbst geätzten Platinen zu benutzen, liegt nahe. Im Detail ist das leider nicht so einfach wie man denkt. Man besehe sich dieses Bild:

Auffällig ist dass das kreisrund geätzte Logo nicht kreisrund ausgefräst wurde. Doch wie kam das? […]

weiterlesen ›

Netz39 Spendenbox

Weihnachtsvorfreude im Netz39

IMG_20131123_153211

So langsam macht sich auch im Netz39 die Weihnachtsvorfreude breit und aus Hackern werden fleißige Wichtel. Und da Wichtel von Natur aus sehr gesellig sind, laden wir alle Interessierten herzlich ein, im Netz39 vorbeizuschauen und mitzuwerkeln.

In den kommenden vorweihnachtlichen Tagen und Wochen bieten wir eine Vielzahl von Workshops an, an denen man sich z.B.

[…]

weiterlesen ›

Oh, habt ihr schon Waffen gedruckt?

beim Drucken (Photo von EXoloN) beim Drucken (Photo von EXoloN)

Wir sind nun mittlerweile etwas mehr als ein Jahr in den Räumen in der Leibnitzstraße. Zu Beginn wurde natürlich viel gebaut, geputzt und umgeräumt. Unser Ziel, die Räume zum Basteln, Löten und Programmieren zu nutzen, haben wir aber nie aus den Augen verloren. Neben diversen Lötstationen und dem dazughörigen Ätzbad war der 3D-Drucker unsere erste […]

weiterlesen ›

Feuerzangenmate

netz39-feature02

Im Rahmen unserer Social Soljanka -(zweiwöchentliche gemütliche Runde zum Nölen, Spielen und Schnacken) haben findige Hacker des Netz39 die extrem leckere Feuerzangen-Mate entwickelt. Dazu passen Keksen aus selbstgedruckten Plätzchenausstechern.

Materialen 2 Liter Mate 2 Orangen, 2 Stangen Zimt, 6 Gewürznelken, 4 Anis (Sternanis), 1 Zuckerhut, 350 ml Rum(54%) Anleitung

Orangen in ca. 0,3cm dicke […]

weiterlesen ›

Weihnachsworkshopwochen im Space

netz39-feature01

Wir wollen die Vorweihnachtszeit nutzen, um den Space bekannter zu machen, an Geschenken zu arbeiten und natürlich neue Dinge zu lernen.

Terminkalender im Dezember 01.12 (ab 15:00) Plätzchenausstecher selbst designen Ampelmännchen, Bärte oder Lötkolben als Plätzchenausstecher Design deine Eigenen und druck sie dir selbst aus Voranmeldung über kontakt@netz39.de. 06.12 (ab 18:00) Social Soljanka unsere zweiwöchentliche […]

weiterlesen ›

Netz39 e.V. hat die Gemeinnützigkeit anerkannt bekommen

netz39-feature03

Nach einer echten Verkettung unglücklicher Gegebenheiten konnte es nun geklärt werden:

WIR SIND GEMEINNÜTZIG! Jiay!

Hacker mit staatlich anerkannten, gemeinnützigen Absichten.

Was ändert sich für uns?

Sogut wie Nichts. Wir machen die gleichen guten Sachen weiter, wie bisher.

Was ändert sich für dich?

Wenn du uns, als Privatperson, eine finanzielle Unterstützung zukommen lassen möchtest, sind […]

weiterlesen ›

Aaron Swartz Hackathon

Image CC BY-SA 3.0 by Almonroth from Wikipedia edited by alex Image CC BY-SA 3.0 by Almonroth from Wikipedia edited by alex

Die Idee für unseren ersten Hackathon entstand auf der OHM2013 und gewidmet ist er dem Internet-Aktivisten Aaron Swartz. In seinem Sinne werden wir ein ganzes Wochenende lang programmieren, basteln und hacken, um freie Projekte voran zu bringen. Am Freitag, dem 8. November geht es los um 18:00 Uhr und dann durchgehend bis Sonntag nachmittag. Die […]

weiterlesen ›

Name Based Vhost, Dual Stack, and SSL at the Same Time with Nginx

console-feature

Netzwerk und Server in so einem Space am Laufen zu halten, kostet schon mal das eine oder andere graue Haar, aber wieviele mir nginx schon bereitet hat, mag ich grad nicht mehr zählen. Von vorn: weil wir coole Hacker sind, haben wir in unserem lokalen Netz im Space auch IPv6 trotz IPv4-only-Anschluss und NAT, SixXS […]

weiterlesen ›